November 2011

PreSonus Studiolive Check - Vom 01.12.2011 bis zum 15.03.2012



Du kennst dich mit Mischpulten aus?
Du weißt, wie man einen Mixer live, im Proberaum oder im Recording-Studio einsetzt?

Dann mach mit und bewirb dich mit einem kurzen Videoclip auf Studiolive-check.de!
Es werden 10 Kandidaten gesucht die das PreSonus StudioLive™ 16.0.2 sechs Wochen unter tatsächlichen Bedingungen testen und dann ihr Urteil in Form eines interessanten Videobeitrags abgeben!

Jeder der ausgewählten Kandidaten bekommt ein kleines Dankeschön.
Und zwar – unabhängig von seinem Fazit (!) – einen PreSonus-Rabattgutschein in Höhe von 20%, der bei Kauf eines beliebigen PreSonus-Produkts bis 30.06.2012 bei einem der beteiligten Aktionshändler eingelöst werden kann.

Mehr Infos unter: www.studiolive-check.de

November 2011


Neue Produkte von DJ Tech jetzt erhältlich
Pocket DJ Duo
inkl. Deckadance LE



Der Dj-Tech Pocket DJ Duo ist ein kompakter MIDI Controller mit integriertem Audio-Interface mit Main- und Kopfhörerausgang. Er ist Plug and Play und lässt sich ohne Treiberinstallation in Betrieb nehmen. DeckadanceTM LE (PC/MAC) im Lieferumfang. Konfiguration für den Controller ist in der Software bereits enthalten.


X10
inkl. Deckadance LE



Der X10 von DJ-Tech ist ein analoger Mixer, der sich ganz einfach in den digitalen Workflow integriert. In seinem kompakten Metallgehäuse beherbergt er ein USB 2.0 Audio-Interface und zwei USB 2.0 Buchsen. Über diese lassen sich bis zu zwei MIDIController anschließen, zusammen mit dem Audio-Interface über nur ein Kabel mit dem Rechner verbinden und zentral mit Spannung versorgen.


DDM-3000 Editions
inkl Traktor 3 LE
inkl. Deckadance LE



Der DDM 3000 ist ein 4-Kanal Clubmixer aus DJ-mit einen internen Digitaleffekt, BPMCounter, Metering je Kanal uvm. Zu Weihnachten bietet euch DJ-Tech zwei Sonderausführungen mit blau oder rot eloxierter Frontblende.


DDM-2000 USB
inkl Traktor 3 LE
inkl. Deckadance LE



Der neueste Zuwachs in der DDM-Produktfamilie ist der DDM 2000. Er ist ein solider 4 4-Kanal Mixer mit einem internen USB 1.1 Interface und Meetering je Kanal.


M10 USB



Pünktlich zum Fest ist der DJ-Tech M10 eingetroffen: Ein kompakter Einsteigermixer mit einem externen USB 1.1 Amplink Audio-Interface.

November 2011

Neue Proukte von Jammin jetzt erältlich

PD12
inkl. Waldorf Edition LE,
Image Line Drumaxx LE & Editor Software



Der Jammin PD12 ist ein USB – MIDI-Pad Controller. 12 hintergrundbeleuchtete, anschlagdynamische Pads mit einstellbarer Velocity, ein Szenenspeicher für bis zu vier Szenen plus einer reichhaltigen Softwareausstattung im Lieferumfang


PK25
Inkl. Waldorf Edition LE,
Image Line PoiZone LE & Editor Software



Das PK25 ist ein USB – MIDI-Keyboard mit 25 anschlagdynamischen Keys mit 4 Velocity Curves. Es bietet CC Mode, Octave Shift up/down, Pitch up/down sowie einstellbare Modulation und kommt mit einer reichhaltigen Softwareausstattung.



Studio Pack 702



Nie war Homerecording so einfach. Das Studiopack 702 bietet die Möglichkeit direkt auf USB-Medien aufzunehmen. Das Set besteht aus einem dynamischen Mikrofon (inkl. Tischstativ), einem Kopfhörer und einem Mischpult.

November 2011


Crane Stand CV-1

Der kleine Bruder des legendären CRANE STAND CV-2. ist ab Dezember 2011 in einer kleinen Stückzahl erstmals lieferbar. Ideal für DJ´s; Produzenten, Studios die Ihren Laptop/Midi-Geräte auf einen guten Ständer unterbringen wollen.


  • Universeller Notebook Ständer
  • kompaktes Packmaß (35 x 32 x 2,8cm)
  • Schnellspannverschlüsse zum Schnellen auf und Abbau
  • inkl. Tasche und Subtray zur Ablage von Soundkarten
  • Maximale Höhe 27cm
  • Gewicht 2,2 Kg
Der CRANE STAND CV-1 ist einfach auf- und wieder abgebaut. Hergestellt aus massivem rostfreiem Stahl, wird
der CV-1 schnell - mittels eines Druckknopfes - auf ca. 2,5cm Dicke zusammengeklappt und ist dadurch leicht und
handlich für unterwegs. Dieser kann mit vielen verschiedenen DJ-Geräte wie CDJ, Keyboards, MIDI-Geräte-Projektoren und Laptops
verwendet werden. Ohne Montage- oder Anbauteile, der CV-1 ist ein nützliches Tool für jeden Einsatz.

November 2011


PreSonus FireStudioMobile "Studio" in einer limitierten Sonderauflage.

1x PreSonus FireStudio Mobile: 10x6 FireWire-Audio-Interface, XMAX-Preamps, Phantomspeisung, 24 Bit/96 kHz, 118 dB Dynamik, MIDI- und S/PDIF I/O

2x PreSonus SD7: Kleinmembran-Kondensatormikrofone mit Nierencharakteristik und hoher Empfindlichkeit, abgestimmtes Stereopärchen, auch einzeln verwendbar für akustische Instrumente jeder Art, Übertragungsbereich 40 Hz – 20 kHz, inkl. 2x Kompaktspinne, 2x XLR-Kabel (3m), 2x Staubschutzbeutel .

1x Stereoschiene: Zur Stativmontage, ideal für bequeme X/Y-Mikrofonie.

1x PreSonus HD7: Professioneller Monitorkopfhörer mit patentierter, halboffener Bauweise, hochauflösende Neodym-Treiber, hoher Tragekomfort, minimale Impedanz (32 W) d.h. sehr laut, Übertragungsbereich 10 Hz – 30 kHz, 2,5-m-Anschlusskabel mit Adapter 3,5 mm auf 6,3 mm Stereoklinke.

1x PreSonus Studio One™: PreSonus mehrfach prämierte DAW-Software, extrem leicht erlernbar, blitzschneller Workflow, professioneller Sound, plus 4 GB an Samples und Loops – ideal für Einsteiger!



November 2011


PreSonus StudioOne 2.0.2 Update erhältlich

PreSonus StudioOne 2.0.2 fixes the following issues:
  • Keep automation, solo, and insert activation state on track transform
  • Ampire had missing custom sounds
  • Slicing could be slow and had no progress dialog
  • Pencil tool was not working in tempo track
  • Humanize was not applied to velocity
  • Show Track command did not reveal tracks
  • Track was not always inserted after the selected track
  • Split Loop command was not working on the audio part container
  • Stretch cursor is now displayed for audio-part resizing
  • Automation Edit Value was not working for third-party plug-ins
  • Manual silence-detection values were not applied
  • Improved drawing performance with many events
  • Main Out mono function used only the left channel
  • Crash with Strip Silence on long clips
  • Clear Recent Files contextual menu was missing on Start Page
  • ProEQ cut high frequencies in HQ mode
  • Sample One did not play the second layer
  • (Windows) DDP export was not working
  • (OS X) SoundCloud upload failed
  • (OS X) 64-bit versions of Ampire and OpenAIR had crackles in the sound
  • (OS X) Installer gave a misleading error message after downloading third-party plug-ins
  • (OS X) Crash when removing Instrument with right-click menu
  • (OS X) Slow redraw of detached mixer


Mehr Info unter: www.presonus.com

November 2011

Firestudio 26/26 ab sofort kompatibel zu Mac OS X 10.7 Lion



FireControl 2626 is a new stand-alone application that provides Mac OS X 10.7 Lion compatibility for the original FireStudio (26x26) audio/MIDI interface. With this release, all FireStudio-series interfaces, including discontinued models, are compatible with OS X Lion.

FireControl 2626 is exclusively for the FireStudio (26x26) and OS X Lion; FireStudio users who are running earlier versions of Mac OS X or who are using Microsoft Windows do not need and should not install this release. Users of all other FireStudio-series interfaces and users of StudioLive-series mixers should update to the recently released PreSonus Universal Control 1.5.2, which provides Lion compatibility and other enhancements for those products.

FireControl 2626 allows FireWire daisy-chaining of two FireStudio (26x26) interfaces, and it is possible to chain FireStudio interfaces with other FireStudio-series interfaces by running both FireControl 2626 and Universal Control 1.5.2 simultaneously.

FireControl 2626 and Universal Control 1.5.2 are free downloads and are available immediately at


http://www.presonus.com/technical-support/downloads/drivers-software/

November 2011

PreSonus Central Station Plus

Ab sofort gibt es die Central Station nur noch im Verbund mit der CSR-1 Fernbedienung und das deutlich günstiger als zuvor in der Summe der Einzelpreise. Die CSR-1 einzeln, als optinales Zubehör für ältere Central Stations, wird ab Dezember wieder lieferbar sein.



November 2011

Der Neos-Summier- und Abhörmischer bringt die ultimative Misch- und Abhörqualität in rechenerbasierte Studio



Noch nie war Analogtechnik so gut wie heute - und zur Produkteinführung der NEOS-Konsole haben Sie jetzt die einmalige Gelegenheit, die überwältigende Klangqualität dieses kompakten 120-Volt-Summier- und Abhörmischers im eigenen Studio zu erleben.

Arrangieren Sie Ihren Test jetzt mit einem teilnehmenden Händler und Sie erhalten unseren 1.000-Euro-Schein - bis 30. 6. 2012 wird Ihr Händler ihn bei einem NEOS-Kauf verrechnen!

Wir wickeln die Aktion mit ausgesuchten Händlern ab, die Ihnen eine Neos zum Test bereit stellen. Nach Ihrer Registrierung senden wir Ihren 1.000-Euro-Schein als PDF-Datei an die angegebene E-Mail-Adresse.

Mehr Infos unter: www.spl.infoNovember 2011


Musik und Lifestyle-Hotel nhow Berlin vertraut komplett auf Ultimate Support …

… denn es beherbergt 36 Meter über dem Wasserspiegel der Spree zwei Tonstudios mit hochkarätigem Profi-Equipment. Logisch, dass man sich dort auch in Sachen Stative für die beste Lösung entschieden hat: Ultimate Support.

Design, Kunst und vor allem Musik prägen das nhow Berlin. Die an Pop-Art erinnernde Innengestaltung des Hotels mit seinen 304 Zimmern und Suiten trägt die Handschrift von Stardesigner Karim Rashid.

Tatsächlich d
ürften sich Musiker in einem Hotel selten so wohl gefühlt haben: Denn in dem Musik und Lifestyle-Hotel direkt am Osthafen an der Spree dreht sich alles um Musik – vom nhow Music Sound Floor mit zwei Tonstudios und Music Lounge bis zum Room Service, der die Gitarre aufs Zimmer bringt.

Gemanaged werden die Tonstudios von Daniel Schmuck und René Rennefeld. Letzteren kennt man aus den Hansa Tonstudios in denen schon Stars wie REM, David Bowie oder U2 ihre Welthits aufgenommen haben. So können Aufnahmen im berühmten Studio 1 oder dem Meistersaal der Hansa Tonstudios mit dem Mixing im nhow Music Sound Floor, einem der außergewöhnlichsten Mixing Rooms der Welt, verbunden werden.

Die Tonstudios
Der nhow Music Sound Floor liegt in der 8. Etage des Upper Towers – einem spektakulären Gebäudeteil, der über dem Spree-Ufer zu schweben scheint. Herzstück ist das Studio1, die modernste tontechnische Entwicklungen mit begehrten Vintage-Geräten kombiniert. Sämtliche aktuellen DAWs und Softwareprogramme sind dort ebenso verfügbar.
In Studio2 können in der herkömmliche Mixe genauso wie 5.1- oder auf Anfrage 7.1-Produktionen auf komplett digitaler Basis erstellt werden können.
Beide Tonstudios sind miteinander vernetzt, wodurch parallel an der gleichen Produktion gearbeitet werden kann; weitere Räume stehen für Aufnahmen, Präsentationen, Interviews oder auch Live-Sessions bereit. Auch alle wichtigen Räume des Hauses können mit den Studios sowohl analog als auch digital verkoppelt werden.

Dazu zählen neben der nhow Suite auch die Music Lounges und sogar die Toiletten auf dem Soundfloor.


Liebe zum Detail

Und weil man im nhow Berlin größten Wert auf allerhöchste Qualität auch bei Details legt, wurde auch bei Stativen und Zubehör auf herausragendes Equipment gesetzt: Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Stative – sei es für Amps und Gitarren, Boxen und Licht, Keyboards, Mikrofone oder Studiomonitore – von Ultimate Support.
„Wir sind froh, mit Ultimate Support einen Partner gefunden zu haben, dessen Produkte die gleiche Qualität und ein ebenso einzigartiges Design widerspiegeln, wie sie sich in unserem Hotel findet“, kommentiert Studiochef Daniel Schmuck die Entscheidung für Ultimate Support. „Gerade solche Details sorgen für reibungslose Arbeitsabläufe in den Studios und machen einem das Leben deutlich leichter.“


November 2011

PreSonus Studio One™ 2


Hier auf MusoTalk gibt es einen kurzen Rundgang durch Studio One
2

Innovative DAW-Software für Mac und PC mit ultra-schnellem Workflow, extrem leicht erlernbar; blitzschnelle Einbindung von Audio-Dateien, MIDI-Spuren und Effekt-Plug-Ins dank durchgängiger Drag & Drop-Funktionalität, modernste Audio-Engine mit 64-Bit-Fließkomma, automatische I/O-Konfigurierung bei Verwendung aktueller PreSonus Audio-Interfaces, ansonsten kompatibel mit jedem anderen ASIO-, Windows-Audio- oder CoreAudio-fähigen Audio-Interface, komplett integrierte und in Echtzeit zum Playback editierbare Melodyne Essential Intonationskorrektur, mehrspurfähiges Comping, professionelle und extrem zeitsparende Transienten-Erkennungs und -Editierungsfunktion plus Groove-Extract per Drag&Drop, Track Transform, Ordnerspuren mit automatischer Gruppierung und bequemer Bus-Zuweisung, Mehrspur-MIDI-Editing, Event-basierte Nutzung von Effekt-Plug-Ins, Import/Export von MP3-Dateien, Echtzeit-Time-Stretching und -Resampling, integrierter Videoplayer (.mov) zur framegenauen Nachvertonung oder hochwertigen O-Ton-Bearbeitung, umfangreiche Mix-Automation, VST2-, VST-3, AU und ReWire-Unterstützung, automatische Delay-Kompensation, DDP- Export, PQ-Editing, vollständig integrierte Mastering-Suite inkl. CD-Mastering nach Red-Book-Standard und direktem SoundCloud™-Upload, 31 hochwertige Native Effects™ Plug-Ins (64-Bit), 4 virtuelle Instrumente plus leistungsfähiger Sampler sowie Software-Bundle mit über 4 GB an Software, Loops und Samples von Drittanbietern im Lieferumfang.

Weltklasse in puncto Workflow

PreSonus Studio One™ ist für den direkten, schnellen und intuitiven Workflow schon mehrfach prämiert worden. Anstelle sich mit endlosen Menüs und Programmierroutinen beschäftigen zu müssen, kann man sich dank Ein-Fenster-Philosophie und genauso innovativer wie zeitsparender Browser- und Drag&Drop-Funktionalität endlich wieder auf das Wesentliche konzentrieren: das gezielte und konsequente Produzieren inspirierter Musik! Auch Verwaltungs- und Einrichtungsaufgaben wie I/O-Konfiguration, MIDI-Mapping, Erstellung von Kopfhörermischungen usw. lassen sich denkbar einfach realisieren.

Die Grundphilosophie dabei ist, von Playback-Erstellung über Overdubs, Editieren, Mischen, Kompilieren und Mastern bis hin zum Release alles innerhalb von Studio One™ erledigen zu können, also ohne die Anwendung auch nur ein Mal verlassen zu müssen. Angenehmer Nebeneffekt dieser 2009 von den Hamburger DAW-Gurus Wolfgang Kundrus, Matthias Juwan und ihrem Team von Grund auf neu programmierten Software: Studio One™ ist sehr leicht erlernbar und arbeitet dank modernster und stromlinienförmiger Struktur für den Rechner extrem prozessorschonend!

Studio One™ 2

Mit der neuesten Version „Studio One™ 2“ präsentiert PreSonus ein fundamentales Update seiner mehrfach prämierten DAW – mit über 100 neuen Funktionen, die sich genauso einfach, bequem und zeitsparend einsetzen lassen, wie man es von Studio One™ gewohnt ist: professionelle Transienten-Erkennung samt Groove Extract per Drag&Drop, Track Transform, Ordnerspuren mit automatischer Gruppierung und bequemer Bus-Zuweisung, ausgefeiltes – auch mehrspurfähiges – Comping zur eleganten Erstellung von Master-Takes, Multitrack-MIDI-Editing sowie Event-basierte Nutzung von Effekten. Dazu neue Native Effekt™ Plug-Ins: Ampire XT Amp Modeling, ein Stereo-Panner und ein Messtongenerator, sowie zusätzlich bei der Professional-Version ein Faltungshall samt IR Maker zur Erzeugung von Impulsantworten.

Spektakulär bei Studio One™ 2 Professional ist natürlich die Einbindung der Melodyne Essential Intonationskorrektur: nämlich nicht nur als Plug-In-Beigabe, sondern als integraler Bestandteil und in Echtzeit zum Playback editierbar.

Studio One™ 2 ist in drei Versionen erhältlich: Studio One™ 2 Artist verwendet eine 32-Bit-Audio-Engine, bietet sämtliche Audio/MIDI-Aufnahme- und Editierfunktionen, unbegrenzte Anzahl an Spuren, 26 hochwertige Native Effects™ Plug-Ins (32-Bit) sowie 4 virtuelle Instrumente und einen Sampler; Studio One™ 2 Producer unterstützt zusätzlich ReWire- und AU/VST-Plug-Ins sowie MP3-Import/Export; Studio One™ 2 Professional arbeitet mit einer 64-Bit-Audio-Engine und bietet – wiederum zusätzlich – eine vollständig integrierte Mastering-Suite inkl. Red-Book CD-Mastering und direktem SoundCloud™-Upload, komplett integrierte Melodyne-Essential-Intonationskorrektur, synchrones Einbinden von Videos (.mov), DDP- Export, PQ-Editing sowie insgesamt 31 Native Effects™ Plug-Ins (64 Bit). Weiter unten finden Sie eine tabellarische Übersicht der Funktionsfähigkeit aller drei Versionen.

Melodyne Essential Intonationskorrektur


Celemonys „Melodyne“ ist eine weltweit hochangesehene und äußerst effektive Intonationskorrektur-Software, die sich als DAW-Plug-In allerdings oft nur unter zeitraubendem Editieren verwenden lässt. Meistens kann man die änderungswürdige Spur nur innerhalb des Plug-Ins selbst hören und bearbeiten – also „Try and Error“. Anders bei PreSonus: Melodyne ist vollständig integriert und ganz einfach ein Bestandteil von Studio One™ 2 Professional. Mit nur einem Mausklick können Sie die gewünschte Audiospur mit Melodyne belegen, um dann die nötigen Einstellungen im gewohnten Melodyne-Fenster in Echtzeit – zum laufenden Playback – vorzunehmen und schließlich das Ergebnis direkt in die betreffende Audiospur zu rendern: ohne Export oder Import. Sollte das Ergebnis noch immer nicht passen, ist auch das kein Problem – wiederum mit nur einem Mausklick sind Sie wieder zurück in Melodyne, um Änderungen vorzunehmen. Das ist derzeit mit keiner anderen DAW auf dem Markt möglich!
Hier weiterlesen

   

November 2011


PRESONUS VSL Interfaces und StudioLive 1602 in einem!



Die neue Generation PreSonus VSL USB Audio-Interfaces ist lieferbar. VSL bedeutet Virtual Studio Live. Die  VSL Serie hat den selben DSP Chip und Power wie die erfolgreiche StudioLive Serie mit den Modellen 24-4-2, 16-4-2 und 1602. Effekte wie u.a. Kompressor, Gate, Hall etc. können genau wie beim StudioLive 1602 bei Aufnahme oder Mischung eingesetzt werden. Zusätzlich beinhaltet die VSL Serie den selben FatChannel aus der SL Serie mit PreSonus Reverb und Delay Effekte, Limiter 3-Band EQ und High-Pass Filter. Die VSL Serie bietet HighEnd Audio In/Out auf Basis der bekannten XMAS PreAmps bei 114 db Rauschabstand. Natürlich inkl. der Software StudioOne Artist.

PreSonus AudioBox 22VSL


Voraussichtliche Erstauslieferung 14.10.2011

Kompaktes 2x2 USB Audio-Interface (1/3-19“) für Mac und PC, robustes Metallgehäuse, 24 Bit/96 kHz, Wandlerdynamik 114 dB, 2 Neutrik-Combo-Eingänge (Mic/Instr.) mit separaten Gain-Reglern, Class-A XMAX™ Mikrofon-Preamps, Phantomspeisung, Wandlerdynamik 114 dB, Clip-LED pro Kanal, Balance-Regler zwischen Eingangs- und Playbacksignal, 2 D/A-Ausgänge (L/R, Klinke, symmetrisch) mit Hauptlautstärkeregler, Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler, MIDI-Ein- und -Ausgang, 4x2 DSP-Mixer, Virtual StudioLive™-Steuersoftware (VSL) mit Fat Channel: Kompressor, Limiter, Expander, Hochpassfilter, semiparametrischer EQ, Reverb und Delay sowie 50 Presets. Inkl. USB-Kabel und DAW-Software „StudioOne™ Artist“.

PreSonus AudioBox 44VSL


Voraussichtliche Erstauslieferung 14.10.2011

Kompaktes 4x4 USB-Audio-Interface (1/2-19“) für Mac und PC, robustes Metallgehäuse, 24 Bit/96 kHz, Wandlerdynamik 114 dB, 4 Neutrik-Combo-Eingänge (2x Mic/Instr./2x Mic/Line) mit separaten Gain-Reglern, Class-A XMAX™ Mikrofon-Preamps, Phantomspeisung, Clip-LED pro Kanal, Balance-Regler zwischen Eingangs- und Playbacksignal, 6 D/A-Ausgänge (L/R plus 1-4, Klinke, symmetrisch), Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler, MIDI-Ein- und -Ausgang, 8x4 DSP-Mixer, Virtual StudioLive™-Steuersoftware (VSL) mit Fat Channel: Kompressor, Limiter, Expander, Hochpassfilter, semiparametrischer EQ, Reverb und Delay sowie 50 Presets. Inkl. Netzadapter, USB-Kabel und DAW-Software „StudioOne™ Artist“

PreSonus AudioBox 1818VSL


Voraussichtliche Erstauslieferung 14.11.2011

18x18 USB-Audio-Interface (19“) für Mac und PC, robustes Metallgehäuse, 24 Bit/96 kHz, Wandlerdynamik 114 dB, 8 Neutrik-Combo-Eingänge (2x Mic/Instr./26x Mic/Line) mit separaten Gain-Reglern, Class-A XMAX™ Mikrofon-Preamps, Phantomspeisung, Clip-LED pro Kanal, Balance-Regler zwischen Eingangs- und Playbacksignal, 10 D/A-Ausgänge (L/R plus 1-8, Klinke, symmetrisch), Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler, MIDI-Ein- und -Ausgang, ADAT In/Out (optisch), S/PDIF In/Out (koaxial), WordClock-Ausgang (BNC), 26x8 DSP-Mixer, Virtual StudioLive™-Steuersoftware (VSL) mit Fat Channel: Kompressor, Limiter, Expander, Hochpassfilter, semiparametrischer EQ, Reverb und Delay sowie 50 Presets. Inkl. Netzadapter, USB-Kabel und DAW-Software „StudioOne™ Artist“

Mehr Infos unter: www.presonus.com